< Unterstützung bei wissenschaftlichem Projekt?
20.02.2020 16:48 Alter: 42 Tage
Von: Beate Claar

Wir sagen „Großen Dank, liebe Antje“


Antje Feddersen (Foto: Mathias Steiner)

Mit einem lebendigen Gottesdienst in der Lutherischen Pfarrkirche und vielen Gästen, ehemaligen Kollegen, Kursleitungen, Ehrenamtlichen und Netzwerkpartnern wurde Antje Feddersen von Pfarrer Uli Biskamp und fbs-Leiter Kai Abraham in den Ruhestand verabschiedet.

Nach inzwischen 24 Jahren verlässt sie, die „gute Seele der fbs“, unsere Familien-Bildungsstätte. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wie sie selbst zugibt. Denn ihre Fachbereiche Gesundheit und Ernährung hat sie mit Herzblut und großer Leidenschaft geleitet und gestaltet. Dabei hat sie in den Jahren vielfältige Veränderungen erlebt: Verschiedene Chef-Persönlichkeiten in der Leitung, Trends und Themen wandelten sich,  Kolleginnen und Kursleitungen wechselten und die erheblichen technischen Umstellungen vom handgeschriebenen Kursprogramm bis zur Nutzung spezieller Computerprogramme.

„Gott sei Dank“, so finden auch die ehrenamtlichen Helfer des sonntäglichen Familiencafés, bleibt sie noch zwei Jahre mit der Organisation des Familiencafés betraut, das sie vor etwa zehn Jahren mit der Gründung des Mehrgenerationenhauses aufbaute.

In einem fröhlichen Festakt folgten herzliche Grußworte, in denen ihr vor allem für die energievolle und herzliche Art in der Zusammenarbeit gedankt wurde.  Mit persönlich gestalteten und farbenfrohen Geschenken und einer besonderen, von der Konditorei Vetter geschenkten, Torte wurde gefeiert und auf ihr Wohl angestoßen.

Lachen tut so gut! Die Clowninnen „Wilma und Prinzessin Fadenschein“ überraschten Alle mit einem interaktiven und wunderbar heiteren Auftritt.

Wir werden Dich hier sehr vermissen.

Mach`s gut Antje – eine bunte, gesunde und gesegnete Lebenszeit!