Programm / Kalender

Gefundene Veranstaltungen:

Seite 7 von 20

Plätze frei Das bisschen Haushalt... (E10-100)

ab Di., 9.2., 18.00 Uhr
Dozentin: Julia Dinslage

Familienleben bringt neben all der Freude und dem gemeinsamen Wachsen unzählige Aufgaben und Herausforderungen mit sich. Bis heute sind es die meistens die Frauen, die zwischen Beruf, Familie, Care Arbeit und „dem bisschen Haushalt“ jonglieren, zuletzt kam noch homeschooling dazu. Auch wenn die meisten Paare eine gleichberechtigte Partnerschaft anstreben, scheitern viele an der Umsetzung. Der Impulsvortrag und die Workshops wollen Lust auf einen Neuanfang machen, in dem unterschiedliche Methoden vorgestellt und ausprobiert werden.

Anmeldung möglich *Übungsgruppe Fortgeschrittene (Mi) Gewaltfreie Kommunikation (E12-018)

ab Mi., 10.2., 18.00 Uhr
Dozenten: Claudia Liebst , Wolfgang Sutter

Es zeigt sich, dass das regelmäßige Üben in einer festen Gruppe inspirierend ist und die eigene Entwicklung zu einer wertschätzenden Haltung unterstützt. Wir bieten spielerische und vertiefende Übungen an, um die "Vier Schritte" zu wiederholen und anzuwenden. In einem geschützten Rahmen lassen wir Raum für persönliche Themen und Beispiele aus dem Alltag der Teilnehmer*innen.

Anmeldung auf Warteliste Fallbesprechung in kollegialer Beratung (E93-304)

ab Do., 11.2., 18.30 Uhr
Dozent: Timo Uhlenbrock

Ein regelmäßiges Angebot zum kollegialen Austausch unter Kindertagespflegekolleg*innen, mit professioneller Moderation. Hier können Sie Aspekte aus Ihrem Berufsalltag ansprechen und beleuchten, die Sie bewegen, belasten oder die Fragen aufwerfen.

Ziel: neue Lösungsansätze und Ideen für die Arbeit in der Kindertagespflege
Methode: Moderiertes Gruppengespräch nach dem Heilbronner Modell

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Mundmotorik bei Kindern verstehen und fördern (E93-203)

ab Mi., 17.2., 17.00 Uhr
Dozentin: Christina Lange

In diesem Kurs wird der Mund genau unter die Lupe genommen. Dabei wird der Mund- und Gesichtskomplex in seiner Physiologie und Anatomie erläutert und die vielfältigen Mundfunktionen besprochen. Was ist eine Fütterungsstörung? Wann und wie beginnt das Kauen? Wie wirken sich sogenannte Habits (z.B. Daumenlutschen, Nuckeln) auf die Zahnstellung und Artikulation aus? Was sind unerwünschte Folgen der Mundatmung? Im Anschluss sollen Hilfestellungen vermittelt werden, wie die Mundmotorik in der Kindertagespflege bei Kindern verbessert werden kann.

Ziel: Verständnis von Ursache und Wirkung schädlicher Angewohnheiten im Bereich der Mundmotorik und Fördermöglichkeiten im Rahmen der Kindertagespflege
Methode: Vortrag, Selbsterfahrung in Form von Saug-, Kau-, Schluckübungen, Atemübungen, praktisches Ausprobieren von Fördermaterial, Fallbesprechung, Kleingruppenarbeit, Flipchart, Seminarunterlagen

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Plätze frei Zumba - Tanz für jeden - Einstieg jederzeit möglich (E86-602)

ab Do., 18.2., 18.30 Uhr
Dozentin: Karin Kirchhain

Zumba ist ein Fitness-Training mit hohem Spaßfaktor. Einfache Grundschritte aus Merengue, Salsa, Cubia, Reggae u.a. bringen alles in Bewegung und die beschwingte Musik hebt die Stimmung. Das Zumba-Tanzen fördert die Ausdauer und ist ein gut durchdachtes Trainingskonzept, das definitiv etwas für die Figur tut. Die Tanzschritte sind leicht zu erlernen und alle können sofort mitmachen.

Ihr möchtet Euch "fit machen" für die Betreuung von kleinen Kindern? Ihr wollt Euer Taschengeld aufbessern?
Der Kurs bietet Tipps für die Betreuung kleinerer Kinder: Absprachen mit Eltern, das Alleinsein mit dem Kind, Wickeln, Füttern, Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen und Spielideen für unterschiedliche Altersstufen. Bei vollständiger Teilnahme erhaltet Ihr eine deutsch und englisch formulierte Bescheinigung.
Sollte der Kurs coronabedingt nicht stattfinden können, verschieben wir den Termin entsprechend.

Anmeldung auf Warteliste Der Morgenkreis (E93-106)

ab Sa., 20.2., 10.00 Uhr
Dozentin: Corinna Daus

Viele Kindertagespflegepersonen machen regelmäßig einen Morgenkreis. Die Kinder kennen das Ritual, es gibt ihnen Sicherheit und ganz automatisch integriert sich auch jeder Neuankömmling. Ob Fingerspiele, Lieder, Jahreszeitenkisten, Instrumente, der Morgenkreis kann vielseitig gestaltet werden. Gerade die wiederkehrenden Lieder, Spiele, Reime werden zu Ritualen der Gruppe. Welche Wirkung hat der Morgenkreis in einer Gruppe? Was bedeutet er für das einzelne Kind? Wie gehe ich in Corona-Zeiten mit dem Thema um? In diesem Kurs werden Ideen ausgetauscht. Auch diejenigen, die sich noch vom Morgenkreis begeistern lassen wollen, sind herzlich willkommen.

Ziel: den Morgenkreis als struktur- und ritualschaffendes Instrument in der Kindertagespflege kennenlernen und Ideen für den eigenen Morgenkreis gewinnen
Methode: Ideenaustausch, Materialvorstellung

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Auffrischungskurs Erste Hilfe am Kleinkind (E93-600)

ab Sa., 20.2., 9.00 Uhr
Dozent: Michael Zimmermann

Der Kurs findet nach den Anforderungen der Berufsgenossenschaften statt.

Ziel: Handlungssicherheit in medizinischen Notfallsituationen mit Kindern
Methode: Vortrag, Diskussion, Übungen

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Es kann je nach aktueller Situation zu Corona zu veränderten Bedingungen kommen.

Wir begleiten gemeinsam die Entwicklung der Babys mit Bewegungs-, Spiel- und Sinnesanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm. In einem warmen Raum können sich die Kinder ohne Kleidung frei bewegen. Es werden erste Erfahrungen mit verschiedenen Spielsachen, Alltagsmaterialien und Bewegungs-landschaften gemacht. Eltern in ähnlichen Lebenssituationen tauschen sich aus und stärken ihre Erziehungssicherheit und Elternkompetenz. Die Babys haben die Möglichkeit, Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen.

Plätze frei PEKiP ® I-light geboren Oktober/November 2020 - Montag (E63-014)

ab Mo., 22.2., 9.30 Uhr
Dozentin: Merle Hemery

Es kann je nach aktueller Situation zu Corona zu veränderten Bedingungen kommen.

Wir begleiten gemeinsam die Entwicklung der Babys mit Bewegungs-, Spiel- und Sinnesanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm. In einem warmen Raum können sich die Kinder ohne Kleidung frei bewegen. Es werden erste Erfahrungen mit verschiedenen Spielsachen, Alltagsmaterialien und Bewegungs-landschaften gemacht. Eltern in ähnlichen Lebenssituationen tauschen sich aus und stärken ihre Erziehungssicherheit und Elternkompetenz. Die Babys haben die Möglichkeit, Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen.



Seite 7 von 20