Programm / Kalender

Gefundene Veranstaltungen:

Seite 9 von 14

Anmeldung auf Warteliste Eine vegetarische Reise nach Israel (F31-008)

ab Fr., 29.10., 18.00 Uhr
Dozentin: Ira König

Israelische Küche ist im Trend! Besonders Vegetarier sind begeistert von den außergewöhnlichen Gemüsekombinationen und den neuen exotischen Gewürzen und Zutaten.
Wir kochen gemeinsam ein üppiges vegetarisches Essen, bei dem wir neue Zubereitungsmethoden und Zutaten kennenlernen. Klassiker wie Humus und Falaffel kommen natürlich auch zu Ihrem Recht. Nebenher gibt es Tipps rund um das Thema Meal Prep und vegetarische Vorratshaltung.
Zum Schluss genießen wir gemeinsam unser selbstgekochtes Essen und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Ein spezielles Übungsprogramm hilft körperliche Beschwerden auszugleichen und erleichtert alltägliche Bewegungsabläufe, Koordination und Haltung. Durch Gleichgewichtsschulung gewinnen Sie Stabilität und Sicherheit.

Anmeldung möglich Onlineworkshop: Beziehungsvolle Babypflege (F61-070)

ab Fr., 29.10., 9.30 Uhr
Dozentin: Merle Hemery

In diesem Kurs schauen wir gemeinsam, was es bei der Körperpflege, beim Anziehen, Bewegen und Hochnehmen eines Babys zu beachten gibt. Wir sprechen über eine sinnvolle Erstausstattung, eine sichere Schlafumgebung sowie wie über die Feinzeichen von Babys. Der rote Faden des Kurses ist dabei immer ein achtsamer und respektvoller Umgang mit den Bedürfnissen des Säuglings.
Dieser Kurs richtet sich an werdende Eltern/Großeltern und andere Interessierte.

fast ausgebucht Kinder fordern uns heraus (F93-204)

ab Fr., 29.10., 9.00 Uhr
Dozentin: Ursel Heinze

Kinder, die uns fordern und die Abläufe stören, lassen uns häufig ratlos zurück. Die einen sind laut und aggressiv, andere still, leise und schüchtern. Die Botschaft dieser Kinder zu entschlüsseln, ist nicht immer leicht. Auch diese Kinder sind kompetente Gestalter*innen ihrer Entwicklungsprozesse und Expert*innen ihrer Lebenssituation. In jedem Fall sind die zuständigen Kindertagespflegepersonen mit ihnen besonders emotional beschäftigt und machen sich Sorgen. Diese Fortbildung will Kindertagespflegepersonen entlasten und ganz praktische maßgeschneiderte Lösungen für den Alltag entwickeln. Wir wollen uns aber auch damit beschäftigen, das schwierige und vielleicht rätselhafte Verhalten der Kinder zu entschlüsseln und den Sinn zu verstehen. Während der Fortbildung gibt es Gelegenheit, an Fällen und problematischen Situationen aus der Praxis der Kindertagespflegepersonen zu arbeiten.

Ziel: Verhalten der Kinder verstehen, praktische Handlungsstrategien entwickeln
Methode: Input, Gruppenarbeit, Fallbesprechung

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Auffrischungskurs Erste Hilfe am Kleinkind (F93-601)

ab Fr., 29.10., 9.00 Uhr
Dozent: Michael Zimmermann

Der Kurs findet nach den Anforderungen der Berufsgenossenschaften statt.

Ziel: Handlungssicherheit in medizinischen Notfallsituationen mit Kindern
Methode: Vortrag, Diskussion, Übungen

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Was ist denn Dein Lieblingstier? Jedes Kind kann mit den eigenen Händen sein Lieblingstier aus Ton formen. Bei der Gestaltung bekommst Du natürlich Unterstützung. Dann komm dazu, es wird gemütlich!
Weiter sagen :-)

Plätze frei NEU: Lecker lecker! Bunte Kochwerkstatt am Samstag (ab 7 Jahre) (F75-050)

ab Sa., 30.10., 10.00 Uhr
Dozent: Tim Kriegelsteiner

Habt Ihr auch Spaß am Kochen und Lust auf neue Rezepte? Dann ist dieses kleine Kochevent in der Küche der fbs genau richtig.
Kennt Ihr den "Tomaten-Käse-Leuchtturm im Nudelmeer"? TIM als erfahrener Koch zeigt Euch, wie es geht! Und dann seid Ihr dran: Schneiden, Zubereiten, Abmessen oder Abwiegen, Würzen, Kochen - und dann das beste: Essen und Genießen. Lecker!
Weiter sagen :-) und sich mit Freund*innen treffen.

Plätze frei Worte öffnen Fenster oder bauen Mauern - Einführungstag (F12-013)

ab Sa., 30.10., 9.00 Uhr
Dozenten: Claudia Liebst , Wolfgang Sutter

In diesem Seminar vermitteln wir die Grundzüge der gewaltfreien, wertschätzenden Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg. Diese entwickelte er, um Menschen zu unterstützen, sich sowohl friedvoll als auch kraftvoll für ihre Interessen einzusetzen. Wir erklären, was unter den "Vier Schritten" zu verstehen ist und üben die Verständigung mit Hilfe der von Rosenberg entwickelten Methode. Wenn uns bewusst wird, wie wir miteinander reden und welche Chancen in einer zugewandten, einfühlsamen Kommunikation stecken, dann können wir uns für diese "lebensdienliche" Sprache entscheiden.

Sie wünschen sich eine persönliche Einzelberatung? Zu folgenden Themen können Sie eine Beratung buchen:

- Baby- und Kleinkindschlaf
- Beikosteinführung und Übergang zum Familientisch
- Stoffwindelberatung

Diplom-Pädagogin Merle Hemery berät Sie gerne. Weitere Infos unter www.lahnbaby.de
Auch per zoom oder zuhause möglich, je nach Bestimmungen zur Coronalage. Ebenso ist eine Terminvereinbarung auch abends möglich.

Anmeldung auf Warteliste Meine Erziehung - damals und heute (F93-103)

ab Mi., 3.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Birgit Reibel

Unsere Erziehung durch Eltern, Großeltern und Erzieher*innen hat uns geprägt. Dinge, die wir als wertvoll wahrgenommen haben, übernehmen wir in unserer eigenen Erziehung. Wir achten sehr darauf, dass wir Dinge vermeiden, die uns nicht zusagten. Im Kurs beschäftigen wir uns mit der eigenen Biografie im Hinblick auf Erziehung, Elternhaus, Schule und Wertevermittlung. Wir arbeiten mit kreativen Methoden, um darüber ins Gespräch zu kommen, z.B. mit Hilfe von Gegenständen, Fotos, Musik und Spielen. Die Selbstreflexion und der Austausch untereinander bietet eine Chance, über die eigene Erziehungshaltung und Wertevermittlung nachzudenken und neue Anregungen für die Arbeit mit den Tagespflegekindern zu bekommen.

Ziel: Selbstreflexion, Klarheit und Hinterfragung der eigenen Haltung
Methode: Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Gruppengespräch

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.


Seite 9 von 14