Programm / Kalender

Veranstaltungen am 12.11.2019:

fast ausgebucht Psychoneuroimmunologie (B93-048)

ab Di., 12.11., 19.00 Uhr
Dozentin: Renate Bacher

Der größte Einfluss auf das Immunsystem kann auf Stress zurückgeführt werden. Welche Arten von Stress unterscheiden wir und wie wirkt Stress auf das Immunsystem? Was macht krank und welche Schutzmechanismen gibt es? Das Seminar gibt einen Einblick in Beispiele und Ansatzpunkte der Psychoneuroimmunologie (PNI) und der Verhaltensneurobiologie.

Ziel: besseres Verständnis, was die Tagespflegeperson selber und die Tageskinder gut unterstützen kann, gesund zu bleiben und welche Möglichkeiten es gibt, dies in der Tagespflegestelle umzusetzen!
Methode: Gruppenarbeit, Gruppengespräch, fachlicher Input

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Wenn Sie Lust haben, gemeinsam mit anderen Eltern und ihren Kindern neue Lieder zu singen, zu spielen, zusammen zu sein und viel Anregendes kennenzulernen, dann sind Sie herzlich willkommen, jede Woche wieder - OHNE ANMELDUNG!

Anmeldung möglich Offene Töpferei für geflüchtete und einheimische Kinder von 6-13 J. (B74-013)

ab Di., 12.11., 15.00 Uhr
Dozentin: Ulrike Gernandt-Reuß

In der wunderschönen Lernwerkstatt für das Gestalten mit Ton könnt ihr zusammen eure Ideen verwirklichen! Ihr könnt zum Beispiel Gefäße, aber auch Figuren und Tiere sowie Schmuck formen. Das muss dann 2 Wochen trocknen und wird danach im großen Brennofen hart gebrannt. Eure erwachsenen Begleiter haben in den Kursstunden frei, sie können im Haus Kaffee oder Tee trinken oder in die Stadt gehen. Dieses Angebot dient der sozialen Integrations- und der kreativen Entwicklungsförderung.

Anmeldung möglich Drop in(klusive)" - offene Eltern-Kind-Gruppe (0-3 J.) (B63-068)

ab Di., 12.11., 9.30 Uhr
Dozentin: Christine Bösner

Gemeinsam werden wir singen und spielen, miteinander frühstücken und deutsch sprechen. Für die Eltern gibt es Zeit, Sprachkenntnisse zu erweitern, während die Babys betreut werden. Im Mittelpunkt steht die Beschäftigung mit den Kindern, das gegenseitige Kennenlernen und der gemeinsame Austausch. Die Kursstunden sind abwechslungsreich durch Lieder, Fingerspiele, Geschichten, Tanz- und Bewegungsspiele gestaltet. Herzstück ist das gemeinsame Frühstück, zu dem gern Eigenes beigetragen werden kann.