Programm / Kalender

Veranstaltungen am 15.11.2018:

Plätze frei Meditation für Anfänger*innen und Fortgeschrittene (Z22-024)

ab Do., 15.11., 18.30 Uhr in Kirchengemeinde - katholisch
Dozentin: Christel Geilke

Entspannungsübungen und Meditation bringen Körper, Geist und Seele in Einklang, schenken Freude und Lebensenergie.
Jeden Donnerstag; Anmeldung bei Chr. Geilke, Tel. 06421/13554.

Anmeldung auf Warteliste Ich erobere meine Welt: Der SpielRaum II (1-2 J.) (Z64-005)

ab Do., 15.11., 15.30 Uhr
Dozentin: Beatrix Kersten

Mit Bewegungs- und Spielmaterialien lädt der vorbereitete Raum Kleinkinder ein, in Ruhe und Eigeninitiative frei zu spielen und zu experimentieren. Das stärkt das Körpergefühl wie das Selbstvertrauen. Eltern lernen die Kunst des achtsamen Zuschauens: Dabei werden sie empfänglich für Bedürfnisse, Tempo und Eigenart der Kinder und gewinnen Vertrauen in deren Kompetenzen. Texte und Gespräche zur Gestaltung des Alltags runden das Angebot ab. Begrenzung auf 7 Kinder.

Anmeldung auf Warteliste PEKiP ® - (1-3 Mon.), geb. August - Mitte Oktober (Z63-005)

ab Do., 15.11., 11.00 Uhr
Dozentin: Merle Hemery

Wir begleiten gemeinsam die Entwicklung der Babys mit Bewegungs-, Spiel- und Sinnesanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm. In einem warmen Raum können sich die Kinder ohne Kleidung frei bewegen. Es werden erste Erfahrungen mit verschiedenen Spielsachen, Alltagsmaterialien und Bewegungs-landschaften gemacht. Eltern in ähnlichen Lebenssituationen tauschen sich aus und stärken ihre Erziehungssicherheit und Elternkompetenz. Die Babys haben die Möglichkeit, Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen.
Die PEKiP-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammen bleiben.

Anmeldung auf Warteliste PEKiP ® - Folgekurs, Alter: Mai bis Juli (3-6 Mon.) (Z63-004)

ab Do., 15.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Merle Hemery

Wir begleiten gemeinsam die Entwicklung der Babys mit Bewegungs-, Spiel- und Sinnesanregungen nach dem Prager-Eltern-Kind-Programm. In einem warmen Raum können sich die Kinder ohne Kleidung frei bewegen. Es werden erste Erfahrungen mit verschiedenen Spielsachen, Alltagsmaterialien und Bewegungs-landschaften gemacht. Eltern in ähnlichen Lebenssituationen tauschen sich aus und stärken ihre Erziehungssicherheit und Elternkompetenz. Die Babys haben die Möglichkeit, Kontakt zu Gleichaltrigen aufzunehmen.
Die PEKiP-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammen bleiben.