Programm / Kalender

Veranstaltungen am 21.02.2020:

Anmeldung möglich Väter und Kids in Bewegung - Spiel und Sport (ca. 2-4 J.) (C64-134)

ab Fr., 21.2., 17.00 Uhr
Dozent: Stephan Wenzel

Heute gehört der Papa mir! In dieser Bewegungsbaustelle finden alle etwas zum Klettern, Springen, Hüpfen, Rollen. Zwischendrin wechseln wir zu lustigen Liedern und Verschnaufpausen. Ein Spaß für alle!

Anmeldung auf Warteliste Kreativität mit Kindern unter 3 Jahren (C93-007)

ab Fr., 21.2., 16.00 Uhr
Dozentin: Anne Heidenreich-Spahn

"Alle Kinder, solange sie noch im Geheimnis stehen, sind ohne Unterlass in der Seele mit dem einzig Wichtigen beschäftigt -mit sich selbst und dem rätselhaften Zusammenhang ihrer Person mit der Welt ringsumher. " Hermann Hesse

Das Material Ton bietet verschiedenste Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten, auch für sehr junge Kinder. Eine theoretische Einführung zur Materialkunde, pädagogischen Aspekten, sowie Möglichkeiten und Grenzen dieser Materialerfahrung werden durch praktische Übung abgerundet. Im Vordergrund stehen die unmittelbare sinnliche Erfahrung der vier Elemente,
die Förderung der Sinne , wie auch das haptische Be-greifen.
Die ganzheitliche Entwicklung wird durch die Möglichkeit der schöpferischen Erfahrung gefördert, Phantasie und Gestaltungskraft werden angeregt.

Ziel: Dieser Kurs möchte den Teilnehmenden Sicherheit für den Umgang mit dem Material Ton vermitteln und Anregungen für die spielerische Interaktion mit kleinen Kindern geben

Methode: Input, Materialerfahrung durch praktische Übungen

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Grenzen setzen (C93-404)

ab Fr., 21.2., 9.00 Uhr
Dozentin: Kerstin Schlie

In der Tagespflege ist es nicht immer leicht, den Eltern klare Grenzen zu setzen und auch mal Nein zu sagen. Grenzen gehören aber zu dem sicheren Rahmen, den Eltern und Kinder brauchen. Für die Tagespflegeperson ist es wichtig, die (individuell unterschiedlichen) eigenen Grenzen zu setzen und zu wahren, damit die tägliche Arbeit gelingen kann und die eigene Kraft und Freude erhalten bleiben. Wir arbeiten mit Impulsreferaten, in Kleingruppen und anhand von konkreten Situationen aus der Praxis. Gerne können eigene „Fälle“ eingebracht werden.
30 Minuten Mittagspause

Ziel: Durch Klarheit in der Kommunikation und Kenntnis der richtigen Mittel und Ziele in der Erziehung für alle Beteiligten eine entwicklungsförderliche Atmosphäre schaffen, Selbstfürsorge ernst nehmen
Methode: Interaktiver Vortrag, Gruppenarbeit, Rollenspiel

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.