Programm / Programm / Tagespflege / Aufbauqualifizierung / Erziehung von Kindern (Säule I)

Anmeldung auf Warteliste Der Morgenkreis (F93-106)

ab Sa., 28.8., 10.00 Uhr
Dozentin: Corinna Daus

Viele Kindertagespflegepersonen machen regelmäßig einen Morgenkreis. Die Kinder kennen das Ritual, es gibt ihnen Sicherheit und ganz automatisch integriert sich auch jeder Neuankömmling. Ob Fingerspiele, Lieder, Jahreszeitenkisten, Instrumente, der Morgenkreis kann vielseitig gestaltet werden. Gerade die wiederkehrenden Lieder, Spiele, Reime werden zu Ritualen der Gruppe. Welche Wirkung hat der Morgenkreis in einer Gruppe? Was bedeutet er für das einzelne Kind? Wie gehe ich in Corona-Zeiten mit dem Thema um? In diesem Kurs werden Ideen ausgetauscht. Auch diejenigen, die sich noch vom Morgenkreis begeistern lassen wollen, sind herzlich willkommen.

Ziel: den Morgenkreis als struktur- und ritualschaffendes Instrument in der Kindertagespflege kennenlernen und Ideen für den eigenen Morgenkreis gewinnen
Methode: Ideenaustausch, Materialvorstellung

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

fast ausgebucht Familie heute (F93-104)

ab Do., 9.9., 18.30 Uhr
Dozentin: Anke Bäumker

Familiensysteme sind heute so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Ob Patchwork, Wohngemeinschaft, Mehrgenerationenhaus, Regenbogen oder Vater-Mutter-Kind, Familie ist da, wo Kinder sind! Vor welchen Herausforderungen und Chancen stehen diese verschiedenen Systeme? Was bringen Kinder aus den verschiedenen Systemen an Ressourcen aber auch Unterstützungsbedarf in die Kindertagespflege mit?

Ziel: Vermittlung der Erkenntnisse aktueller Studien, Selbstreflexion, Handlungssicherheit in der Unterstützung der Kinder und im Umgang mit der Familie
Methode: Impulsvortrag, Gruppenarbeit, kollegiale Beratung

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Kinder in belastenden Situationen begleiten (F93-105)

ab Mi., 29.9., 18.30 Uhr
Dozent: Ansgar Huber

In der Kindertagespflege kann es plötzlich geschehen, dass die betreuten Kinder mit großen Veränderungen in der Familie zurechtkommen müssen. Krankheit, Trennung oder Todesfälle stürzen das gesamte Familiensystem in emotionale Turbulenzen. Wie kann man Kindern dabei helfen, diese Erfahrungen zu verstehen und zu verarbeiten? Welche kognitiven Voraussetzungen bringen Kinder mit und welche Bilder sind kindgerecht und trostspendend? Ist dies kulturell unterschiedlich oder gibt es kulturübergreifende Bilder, die man den Kindern anbieten kann?

Ziel: Handlungssicherheit und Handwerkszeug erweitern
Methode: Input, Gruppengespräch

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Wie Kinder das Lernen entdecken (F93-100)

ab Do., 30.9., 18.30 Uhr
Dozentin: Renate Bacher

Sind 500 ml Saft in einem schmalen, hohen Glas mehr als in einem flachen, dicken Glas? Das Kind konstruiert sein Weltverständnis (Wissen) in der selbsttätigen Auseinandersetzung mit seiner Umwelt. In dem Kurs geht es darum, wie dies geschieht und welche Phasen ein Kind dabei durchläuft. Es werden die vier Hauptstadien der kognitiven Entwicklung bei Kindern nach Piaget unter die Lupe genommen und die Frage, welche Faktoren besonders in den ersten Lebensjahren diese Entwicklung beeinflussen.

Ziel: kindlichen Forschungsdrang verstehen und fördern können
Methode: Vortrag, PowerPoint, moderiertes Gruppengespräch

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Meine Erziehung - damals und heute (F93-103)

ab Mi., 3.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Birgit Reibel

Unsere Erziehung durch Eltern, Großeltern und Erzieher*innen hat uns geprägt. Dinge, die wir als wertvoll wahrgenommen haben, übernehmen wir in unserer eigenen Erziehung. Wir achten sehr darauf, dass wir Dinge vermeiden, die uns nicht zusagten. Im Kurs beschäftigen wir uns mit der eigenen Biografie im Hinblick auf Erziehung, Elternhaus, Schule und Wertevermittlung. Wir arbeiten mit kreativen Methoden, um darüber ins Gespräch zu kommen, z.B. mit Hilfe von Gegenständen, Fotos, Musik und Spielen. Die Selbstreflexion und der Austausch untereinander bietet eine Chance, über die eigene Erziehungshaltung und Wertevermittlung nachzudenken und neue Anregungen für die Arbeit mit den Tagespflegekindern zu bekommen.

Ziel: Selbstreflexion, Klarheit und Hinterfragung der eigenen Haltung
Methode: Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Gruppengespräch

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Pädagogische Ansätze in der Kindertagespflege (F93-102)

ab Fr., 12.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Sabine Rother-Holste

Es gibt für die Arbeit mit Kindern von 0-3 Jahren viele verschiedene pädagogische Ansätze. Auch in der Kindertagespflege gibt es Unterschiede in den Konzepten und Vorstellungen von Betreuung, Begleitung und Förderung. An diesem Tag setzen wir uns im Überblick mit verschiedenen Ansätzen, ihrem Menschenbild und den jeweiligen Methoden auseinander. Das bereichert die Arbeit mit den Tagespflegekindern und erleichtert die Verständigung mit den Eltern.

Ziel: Pädagogische Konzepte kennenlernen, Handlungsspielräume erweitern
Methode: Input, Kleingruppenarbeit, Metaplanmethode

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Was hilft uns gesund zu bleiben? (F93-101)

ab Do., 25.11., 19.00 Uhr
Dozentin: Renate Bacher

Der größte Einfluss auf das Immunsystem kann auf Stress zurückgeführt werden. Welche Arten von Stress unterscheiden wir und wie wirkt Stress auf das Immunsystem? Was macht krank und welche Schutzmechanismen gibt es? Das Seminar gibt einen Einblick in Beispiele und Ansatzpunkte der Psychoneuroimmunologie (PNI) und der Verhaltensneurobiologie. Gemeinsam wird besprochen, wann für Kindertagespflegepersonen und Tagespflegekinder Stressmomente aufkommen und wie der Stress in diesen Situationen reduziert werden kann.

Ziel: Wissen über die Einflussfaktoren der Gesundheit erweitern
Methode: fachlicher Input, Gruppenarbeit, Gruppengespräch

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.