Gott und die Welt
Kreatives und Kultur
Persönlichkeit und Kommunikation
Aktive Kinder und Jugendliche
Gesundheit und Bewegung
Leben mit Kindern
Tagespflege
Ernährung und Kochen
Programm / Programm / Tagespflege / Aufbauqualifizierung / Kommunikation & Kooperation (Säule III)
Programm / Programm / Tagespflege / Aufbauqualifizierung / Kommunikation & Kooperation (Säule III)
Seite 1 von 2

Anmeldung möglich "Netiquette" bei social media (Y93-420)

ab Mo., 26.2., 18.00 Uhr
Dozent: Timo Uhlenbrock

Sich im Internet präsentieren! Aber wie? Oftmals ist man im Internet-Dschungel verwirrt und man stellt sich viele Fragen. Was muss ich dabei beachten, wenn ich mich als Tagespflege im Internet zeigen möchte? Wie gestalte ich eine Homepage? Soll ich die Eltern über WhatsApp kontaktieren? Oder zeige ich mich bei Facebook?
Diese oder ähnliche Fragen werden beantwortet.

Anmeldung möglich Körper, kuscheln, Doktorspiele Sexualberatung U3 (Y93-411)

ab Do., 15.3., 17.00 Uhr in Sozialzentren/Kooperationen
Dozentin: Inga Fielenbach

Sexualität ist ein Lebensthema von Anfang an! Ihre Entwicklung durchläuft dabei unterschiedliche Phasen, die jeweils von eigenständigen Aufgaben und Herausforderungen geprägt ist. Wichtig ist dabei, dass der Begriff Sexualität in Bezug auf Kinder nicht die gleiche Bedeutung beinhaltet wie in Bezug auf Jugendliche oder Erwachsene. Dennoch hat die Art und Weise, wie wir als Jugendliche oder Erwachsene Sexualität wahrnehmen und erleben, wie vieles andere auch, ihre Wurzeln in u.a. frühen Prägungen und Erfahrungen. Dazu gehören beispielsweise die sinnlichen Erfahrungen, die Kinder durch Körperkontakt beim Kuscheln oder Spielen machen aber auch die Beziehungserfahrungen mit Eltern, erwachsenen Bezugspersonen und anderen Kindern.
Damit für eine gelingende Entwicklung eine gute Basis gelegt wird, ist es von großer Bedeutung, dass gerade Fachkräfte, die Kinder professionell betreuen, über Grundlagenwissen verfügen, mit dessen Hilfe sie auf das Verhalten oder Fragen von Kindern im Zusammenhang mit Sexualität achtsam und angemessen eingehen können.
Dies stellt eine erhebliche professionelle Herausforderung dar, die im Rahmen dieses Vortragsabends eine erste Annäherung erfahren soll. Diese umfasst neben einem fachlichen Impuls vor allem gemeinsame Diskussion und Austausch.

Anmeldung auf Warteliste Fallbesprechung in kollegialer Beratung rund um die Kindertagespflege (Y93-410)

ab Di., 20.3., 18.30 Uhr
Dozent: Martin Meyer-Stoll

Ein regelmäßiges Angebot zum kollegialen Austausch und zu gegenseitiger Beratung unter Tagespflegepersonen, mit professioneller Moderation. Hier können Sie Aspekte aus Ihrem Berufsalltag ansprechen und beleuchten, die Sie bewegen, belasten oder die Fragen aufwerfen. Neue Lösungsansätze und Ideen machen die nächsten Schritte im Alltag wieder leichter.

Anmeldung möglich "Von den Vorteilen der Vielfalt" (Y93-422)

ab Sa., 14.4., 9.00 Uhr
Dozentin: Christina Heßler

Aufwachsen mit kultureller und sozialer Vielfalt ist gesellschaftliche Realität geworden, dennoch gibt es immer wieder Unsicherheiten im Umgang miteinander. In der Arbeit mit Kindern begegnen sich Menschen mit und ohne Migrations- oder Fluchtgeschichte. Im sozialen Miteinander entstehen schnell Irritationen, Unverständnis und Konflikte.
Wir möchten darauf eingehen, wie dem kultursensitiv begegnet werden kann. Wir werden auf Unterschiede und vor allem Gemeinsamkeiten von uns Menschen eingehen und erarbeiten, wie man sensibel auf die kulturelle und soziale Vielfalt eingehen und möglichen Vorbehalten auf allen Seiten begegnen kann. Dabei geht es auch ganz speziell um uns, unsere Rollen und eigene Reflexion.
60 Minuten Mittagspause

Anmeldung möglich Oskar spricht nicht mit uns (Y93-414)

ab Do., 3.5., 19.00 Uhr
Dozent: Markus Brück

Markus Brück von der IFF MR-BID ( Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle) stellt an diesem Abend praxisbezogen anhand eines Falles die verschiedenen Schritte der Frühförderungsmöglichkeiten vor.
Es werden die einzelnen Stationen von der ersten Auffälligkeit über die Diagnosestellung bis zur Einschulung beschrieben und aufgezeigt, wie die verschiedenen Netzwerkpartner miteinander kooperieren.

Anmeldung auf Warteliste Den Übergang gestalten (Y93-418)

ab Di., 8.5., 16.00 Uhr
Dozentin: Corinna Becker

Irgendwann ist es soweit: das Tageskind verlässt die Kindertagespflegestelle. Eine ganz wichtige Beziehung der letzten Monate / Jahre steht dann nicht mehr zur Verfügung - die zur Tagesmutter / zum Tagesvater, außerdem die zu den anderen Tageskindern der Gruppe.
Die Herausforderung ist groß: Der Eintritt in den Kindergarten muss bewältigt werden und gleichzeitig der Abschied von der Tagespflegestelle: Eingewöhnung und Entwöhnung stehen gleichermaßen an. Wie können Übergänge gestaltet werden, damit das einzelne Kind, aber auch die Gruppe und die Tagespflegeperson selbst den Schritt gut meistern?
Eine Ideensammlung soll entstehen!

Anmeldung möglich Traumberuf? Tagesmutter / Tagesvater! (Y93-407)

ab Mi., 16.5., 16.00 Uhr
Dozentin: Corinna Becker

Wie kein anderer Beruf ist der der TPP ein Schmelztiegel unterschiedlicher beruflicher und persönlicher Werdegänge. In diesem Kurs wollen wir uns austauschen, warum wir diesen Beruf ergriffen haben, was wir vorher gemacht haben und wie wir mit den kleinen und größere Sorgen und Problemen des beruflichen Alltags umgehen und warum wir dennoch den schönsten Beruf der Welt haben!

Anmeldung auf Warteliste Fallbesprechung in kollegialer Beratung rund um die Kindertagespflege (Y93-406)

ab Do., 17.5., 18.30 Uhr
Dozentin: Karin Kirchhain

Ein regelmäßiges Angebot zum kollegialen Austausch und zu gegenseitiger Beratung unter Tagespflegepersonen, mit professioneller Moderation. Hier können Sie Aspekte aus Ihrem Berufsalltag ansprechen und beleuchten, die Sie bewegen, belasten oder die Fragen aufwerfen. Neue Lösungsansätze und Ideen machen die nächsten Schritte im Alltag wieder leichter.

Plätze frei Vom Erstkontakt zur Eingewöhnung, Phasen in der Tagespflege (Z93-402)

ab Di., 18.9., 17.00 Uhr
Dozentin: Corinna Becker

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...
dennoch ist es wichtig, Erstkontakt, Erstgespräch und Eingewöhnung so zu gestalten, dass sich ein stabiles und vertrauensvolles Betreuungsverhältnis entwickelt. In diesem Kurs wollen wir uns darüber austauschen, wie das gelingen kann und wo eventuell Probleme liegen können.

Anmeldung möglich Grenzen setzen (Z93-404)

ab Do., 20.9., 9.00 Uhr
Dozentin: Kathrin Otten

In der Tagespflege ist es nicht immer leicht, den Eltern an bestimmten Stellen klare Grenzen zu setzen und auch mal Nein zu sagen. Grenzen gehören aber zu dem sicheren Rahmen, den Eltern UND Kinder brauchen. Für die Tagespflegeperson ist es wichtig, die (individuell unterschiedlichen) eigenen Grenzen zu setzen und zu wahren, damit die tägliche Arbeit gelingen kann und die eigene Kraft und Freude erhalten bleiben. Wir arbeiten mit Impulsreferaten, in Kleingruppen und anhand von konkreten Situationen aus der Praxis. Gerne können eigene „Fälle“ eingebracht werden.
30 Minuten Mittagspause



Seite 1 von 2