Programm / Programm / Aktive Kinder & Jugendliche / Schulkooperationen

Kurs abgeschlossen Ausdrucksmalen für Flüchtlingskinder - an der Astrid-Lindgren-Schule (Y77-003)

ab Mi., 18.4., 10.00 Uhr in Schulen Stadt-MR
Dozentin: Doris Sonnenberg

Beim Ausdrucksmalen als einem schöpferischen Spiel mit Pinsel und Farbe steht nicht das Ergebnis, sondern das Malen selbst im Vordergrund. Die Bilder werden nicht interpretiert oder bewertet. Die Methode benutzt einige einfache Techniken. Es sind weder Vorkenntnisse noch Begabung nötig. Hier dürfen die Kinder sich ausprobieren, entdecken, verändern. Es gibt Anregungen, aber keine Vorgaben, was die Themenstellung betrifft. "Bilder dürfen aus dem Inneren aufsteigen und werden gestaltet". (Inka Schröder: Ausdrucksmalen)

Ziele des Projektes:
Das übergeordnete Ziel des Projektes ist es, die Entwicklung der Persönlichkeiten der - z. T. traúmatisierten Kinder - zu unterstützen, ihre Ressourcen zu stärken und die Gruppenfähigkeit zu fördern.
Weitere Ziele sind:
- die Erfahrung von Freude
- die Entwicklung von kreativer Phantasie
- die Entfaltung von Kreativität und Lebendigkeit
- das Meistern von schwierigen Situationen im Malprozess

Keine Anmeldung möglich Die fbs in Schulen (Z77-000)

ab Mi., 1.8., 8.00 Uhr in Schulen Stadt-MR
Dozentin:

Wir sind in Schulen der Stadt und des Landkreises aktiv. Unsere Schwerpunkte:
- Elternabende zu verschiedenen Themen
- "Handwerkszeug für Kinder" - Ein soziales Kompetenztraining für 2. Grundschul-
klassen, im Rahmen der Lokalen Bildungsplanung oder gefördert durch Spenden
- Mitwirkung in Projektwochen für alle Altersstufen
- Babysitter-Trainings für Jugendliche ab 14 Jahre

Wir kommen auch in Ihre Schule! Rufen Sie uns gern an.
Christine Ristow, Tel.: 06421/17508-13

Um gut und gesund durch das Leben zu kommen, brauchen Kinder ganz unterschiedliche Fähigkeiten. Das "Handwerkszeug für Kinder" ist ein soziales Kompetenz-Training im Klassenverband, das präventiv wirkt und Kinder in ihrer emotionalen Entwicklung stärkt. Das Programm begeistert Kinder, die Eltern und Lehrkräfte. Es umfasst 8 Doppelstunden (einen Termin pro Woche) und einen Elternabend.

Sprechen Sie uns an! Christine Ristow (06421 / 17 508 13)