Programm / Programm / Tagespflege / Aufbauqualifizierung

Kurs abgeschlossen Pädagogische Ansätze in der Tagespflege (Y93-105)

ab Do., 18.10., 9.00 Uhr
Dozentin: Kathrin Otten

Es gibt für Kinder von 0-3 Jahren viele verschiedene pädagogische Ansätze. Auch in der Tagespflege gibt es Unterschiede in den Konzepten und Vorstellungen von Betreuung, Begleitung und Förderung. An diesem Tag setzen wir uns im Überblick mit verschiedenen Ansätzen, ihrem Menschenbild und den jeweiligen Methoden auseinander. Das bereichert die Arbeit mit den Kindern und erleichtert die Verständigung mit den Eltern!
30 Minuten Mittagspause

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

fast ausgebucht Psychoneuroimmunologie (Z93-048)

ab Di., 23.10., 19.00 Uhr
Dozentin: Renate Bacher

Der größte Einfluss auf das Immunsystem kann auf Stress zurückgeführt werden. Welche Arten von Stress unterscheiden wir und wie wirkt Stress auf das Immunsystem? Was macht krank und welche Schutzmechanismen gibt es? Das Seminar gibt einen Einblick in Beispiele und Ansatzpunkte der Psychoneuroimmunologie (PNI) und der Verhaltensneurobiologie.
So verstehen wir besser, was uns selber und die Kinder gut unterstützen kann, gesund zu bleiben und welche Möglichkeiten es gibt, dies in der Tagespflegestelle umzusetzen!

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Neue Eltern- altes Konzept? (Z93-409)

ab Mi., 24.10., 18.30 Uhr
Dozent: Stephan Gaberdiel

Ist meine Tagespflegestelle noch zeitgemäß geführt?
Wie erreiche ich neue Eltern? Wie "frische" ich mein Konzept und die Werbung auf?
Ein Kurs für Erfahrene, die Ihr Konzept überdenken, erstmals schriftlich erstellen, oder für einen Web Auftritt auffrischen möchten.
Vorhandene Konzepte bitte mitbringen!

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Wie Kinder das Lernen entdecken (Z93-014)

ab Di., 30.10., 18.30 Uhr in Melanchthon-Haus
Dozentin: Renate Bacher

Sind 500 ml Saft in einem schmalen, hohen Glas mehr als in einem flachen, dicken Glas? Das Kind konstruiert sein Weltverständnis (Wissen) in der selbsttätigen Auseinandersetzung mit seiner Umwelt. In dem Kurs geht es darum, wie dies geschieht und welche Phasen ein Kind dabei durchläuft. Es werden die vier Hauptstadien der kognitiven Entwicklung bei Kindern nach Piaget unter die Lupe genommen und welche Faktoren besonders in den ersten Lebensjahren diese Entwicklung beeinflussen.

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

fast ausgebucht Sichere Bindungsqualität als Ausgang für Bildungsprozesse (Z93-203)

ab Sa., 3.11., 10.00 Uhr in Sozialzentren/Kooperationen
Dozentin: Margareta Pompetzki-Stein

Eine sichere Bindung fördern - nach den fünf Elementen von Daniel Siegel

Aufmerksamkeit, Empathie und Verbundenheit sind Beziehungsqualitäten, die eine wesentliche Grundlage für Bindung darstellen. Wenn Kinder sich sicher fühlen, können sie (leichter) lernen.
Wir beschäftigen uns also mit Bindung. Wie entsteht sie, wie kann sie in der Tagespflege gefördert werden, welche Bindungstypen gibt es?
Auf der Grundlage des Buches "Achtsame Kommunikation mit Kindern" des Neuropsychiaters D.J. Siegel und der Erziehungsexpertin T.D. Bryson werden neurobiologische Grundlagen für ein integriertes Gehirn erläutert. Das Kommunizieren subjektiver und mentaler (geistiger) Erfahrungen ist das dabei ein wichtiges Prinzip (mindsight).

Wechselseitige Einstimmung, reflexiver Dialog, Reparieren und Anknüpfen nach unterbrochener Kommunikation, das Einbinden kohärenter Geschichten und emotionale Kommunikation sind dabei nach D. Siegel Aspekte und Ansätze, die in der Praxis helfen.
Mit Atemübungen, kleinen Achtsamkeitsübungen, Rollenspielen und Beispielen aus der Erziehungs- bzw. Beziehungspraxis werden die fünf Elemente erarbeitet.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken, ggf. ein kleines Kissen mit.
30 Minuten Mittagspause

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Fallbesprechung in kollegialer Beratung rund um die Tagespflege (Z93-413)

ab Di., 6.11., 18.30 Uhr
Dozentin: Renate Bacher

Ein regelmäßiges Angebot zum kollegialen Austausch und zu gegenseitiger Beratung unter , Tagespflegepersonen mit professioneller Moderation. Hier können Sie Aspekte aus Ihrem Berufsalltag ansprechen und beleuchten, die Sie bewegen, belasten oder die Fragen aufwerfen. Neue Lösungsansätze und Ideen machen die nächsten Schritte im Alltag wieder leichter.

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Kinderküche (Z93-204)

ab Di., 13.11., 18.00 Uhr
Dozentin: Anke Scheld

Wie legt man den Grundstein für ein lebenslanges, gesundheitsförderndes Essverhalten? Dieser Frage gehen Sie in diesem Kurs nach und beschäftigen sich dabei sowohl mit dem Fachwissen Ernährung als auch mit der Ernährungsbildung.

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

fast ausgebucht Bildung- was ist das? (Z93-102)

ab Do., 15.11., 9.00 Uhr
Dozentin: Kathrin Otten

Der Begriff "frühkindliche Bildung" ist in aller Munde- aber was heißt das, noch dazu mit Kleinstkindern unter 3 Jahren? Die Kindertagespflege ist einer der ersten und wichtigen Lernorte für Kinder. „Bildung“ für 0-3jährige heißt, ihre Entwicklung in den ersten Jahren zu unterstützen- also sie bei dem Abenteuer, die Welt zu entdecken zu begleiten. Wir „übersetzen“ gemeinsam den Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan und schauen, wie die Ideen und Vorgaben kreativ und mit Spaß in die Praxis umgesetzt werden können.

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Auffrischungskurs Erste Hilfe am Kleinkind (Z93-611)

ab Fr., 16.11., 9.00 Uhr
Dozent: Herr Zimmermann

Auffrischung des Erste Hilfe-Grundwissens am Kleinkind mit Referat, Diskussionen und praktischen Übungen. Erfüllt die neuen Anforderungen der Berufsgenossenschaften.
1 Stunde Mittagspause

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.