Gott und die Welt
Kreatives und Kultur
Persönlichkeit und Kommunikation
Aktive Kinder und Jugendliche
Gesundheit und Bewegung
Leben mit Kindern
Tagespflege
Ernährung und Kochen
Programm / Programm / Tagespflege / Aufbauqualifizierung
Programm / Programm / Tagespflege / Aufbauqualifizierung
Seite 1 von 3

Anmeldung möglich Oskar spricht nicht mit uns (Y93-414)

ab Do., 3.5., 19.00 Uhr
Dozent: Markus Brück

Markus Brück von der IFF MR-BID ( Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle) stellt an diesem Abend praxisbezogen anhand eines Falles die verschiedenen Schritte der Frühförderungsmöglichkeiten vor.
Es werden die einzelnen Stationen von der ersten Auffälligkeit über die Diagnosestellung bis zur Einschulung beschrieben und aufgezeigt, wie die verschiedenen Netzwerkpartner miteinander kooperieren.

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Den Übergang gestalten (Y93-418)

ab Di., 8.5., 16.00 Uhr
Dozentin: Corinna Becker

Irgendwann ist es soweit: das Tageskind verlässt die Kindertagespflegestelle. Eine ganz wichtige Beziehung der letzten Monate / Jahre steht dann nicht mehr zur Verfügung - die zur Tagesmutter / zum Tagesvater, außerdem die zu den anderen Tageskindern der Gruppe.
Die Herausforderung ist groß: Der Eintritt in den Kindergarten muss bewältigt werden und gleichzeitig der Abschied von der Tagespflegestelle: Eingewöhnung und Entwöhnung stehen gleichermaßen an. Wie können Übergänge gestaltet werden, damit das einzelne Kind, aber auch die Gruppe und die Tagespflegeperson selbst den Schritt gut meistern?
Eine Ideensammlung soll entstehen!

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich "Vom ersten Schrei bis zum ersten Wort"... (Y93-008)

ab Di., 15.5., 16.00 Uhr
Dozentin: Margareta Pompetzki-Stein

...lautet der Titel des Buches der Säuglingsforscherin M. Papousek, das sich den Anfängen der Sprachentwicklung und vorsprachlichen Kommunikation beschäftigt. Diese frühe (primäre) Kommunikation ermöglicht die Grunderfahrung von Spiel und Dialog.
Darüber hinaus erfüllt sie eine wichtige Funktion beim Aufbau einer sicheren emotionalen Bindung. Die sogenannte "Ammensprache" (Baby-Talk) ist eine Sprechweise, mit der auf der ganzen Welt mit Babies kommuniziert wird.
In diesem Kurs sollen die Merkmale der Ammensprache, intuitive elterliche Verhaltensweisen und nonverbale Kommunikationsmethoden erarbeitet werden. Hör- und Filmbeispiele ergänzen die Ausführungen.

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Traumberuf? Tagesmutter / Tagesvater! (Y93-407)

ab Mi., 16.5., 16.00 Uhr
Dozentin: Corinna Becker

Wie kein anderer Beruf ist der der TPP ein Schmelztiegel unterschiedlicher beruflicher und persönlicher Werdegänge. In diesem Kurs wollen wir uns austauschen, warum wir diesen Beruf ergriffen haben, was wir vorher gemacht haben und wie wir mit den kleinen und größere Sorgen und Problemen des beruflichen Alltags umgehen und warum wir dennoch den schönsten Beruf der Welt haben!

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung auf Warteliste Jungs und Mädchen (Y93-104)

ab Mo., 4.6., 17.00 Uhr
Dozent: Martin Meyer-Stoll

Mädchen sind doch kommunikativ und kooperativ und Jungs sind vorlaute Egoisten!? Mädchen spielen mit Puppen, Jungs mit Lego "Star Wars". Jungs fangen an zu streiten, Mädchen wehren sich. In einer Zeit, in der viel darüber diskutiert wird, welche Geschlechterrollen Kinder (und Erwachsene!) eigentlich spielen sollen/wollen/dürfen und inwiefern erziehende Erwachsene diese beeinflussen können/sollen/müssen, ist es wichtig, sich seiner eigenen himmelblauen und rosaroten "Brillen" bewusst zu sein: Mit welchen - bewussten oder unbewussten - Erwartungen betrachte ich Jungen und Mädchen? Wie weit beeinflusst meine Wahrnehmung ihr Verhalten? Und wie kann ich immer wieder einen Schritt zurücktreten und jedes Kind vor allem als individuelle kleine Persönlichkeit betrachten?

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Plätze frei Motorische Entwicklung individuell begleiten (Z93-012)

ab Sa., 11.8., 9.30 Uhr in Melanchthon-Haus
Dozentin: Lena Wohlers

Eigene Bewegung, Berührung und Kommunikation mit anderen bestimmen maßgeblich die Entwicklung des Säuglings. In der motorischen Entwicklung von Kindern lassen sich große individuelle Unterschiede feststellen. Jedes Kind entwickelt mit eigenen Erfahrungen individuelle Möglichkeiten, mit dem eroberten Repertoire umzugehen und fordert dies auch in der Pflege ein. Eine achtsame Pflege passt sich der individuellen Entwicklung an und "wächst mit".
Ein aufmerksamer Kontakt, in welchem die pflegende Person auf die Signale des Kindes eingeht und das Kind aktiv einbezogen wird begünstigen das Vertrauen zwischen Kind und Pflegeperson und bestärken das selbstwirksame Erleben des Kindes.
In diesem Kurs beschäftigen wir uns damit, wie Fähigkeiten und Interessen des Kindes in die Pflege des Kindes einbezogen werden. Wir erarbeiten was es für das Kind bedeutet, in seiner Entwicklung und seinen Ansprüchen wahrgenommen und anerkannt zu werden.
Wir sammeln Ideen wie eine praktische Umsetzung in den Alltag stattfinden kann.
Bitte kleinen Mittagsimbiss mitbringen!
30 Minuten Mittagspause

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Psychomotorik im Alltag mit den Kindern (Z93-208)

ab Sa., 11.8., 9.30 Uhr
Dozentin: Claudia Wittmann

Psychische Vorgänge wie z. B. Emotionalität oder Konzentration, aber auch die individuelle Persönlichkeitsstruktur, beeinflussen die Bewegung des Menschen. Diese kausale Verknüpfung wird Psychomotorik genannt. Psychomotorik steht für ein ganzheitliches und entwicklungsorientiertes Konzept, das Wahrnehmung und Bewegung gleichermaßen fördert.
In Theorie und Praxis geht es in diesem Ganztagsworkshop um folgende Themen:

* kann ich durch Bewegung die Entwicklung der Persönlichkeit eines
Kindes fördern?
* Bewegung erleben, dabei sein, ganz im Hier und Jetzt!
* wie wichtig ist es, Sinneswahrnehmung zu fördern?
* warum spielerisch lernen?
* was bedeutet der Grundgedanke der Ganzheitlichkeit in der
Psychomotorik und welche Rolle spielt er im Leben der Kinder und
der Erwachsenen?
* was bedeutet Psychomotorik im Alltag mit den Kindern?

30 Minuten Mittagspause

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Zähne – Alles Wissen !? (Z93-821)

ab Di., 14.8., 19.30 Uhr
Dozentin: Petra Völkner-Stetefeld

Sie denken, dass Sie über die Mundhygiene bei den Kleinsten schon alles wissen!?
Dieser Workshop vermittelt ihnen mehr als nur das Zähneputzen mit dem Zahnputzlied, sondern z.B. auch wie notwendig das Trinken aus dem Becher ist. Die Hintergründe, warum ein Schnuller zur rechten Zeit weg MUSS und warum das Schlucken gelernt werden muss. Was hat die Sprachentwicklung mit den Zähnen zu tun?
Diese Themen und noch viel mehr werden in dieser Fortbildung besprochen und erläutert. Nur wer Hintergründe kennt, kann Eltern gut und umfassend beraten!

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Auffrischungskurs Erste Hilfe am Kleinkind (Z93-610)

ab Sa., 25.8., 9.00 Uhr
Dozent: Herr Zimmermann

Auffrischung des Erste Hilfe-Grundwissens am Kleinkind mit Referat, Diskussionen und praktischen Übungen. Erfüllt die neuen Anforderungen der Berufsgenossenschaften.
1 Stunde Mittagspause

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.

Anmeldung möglich Schlaf, Kindchen, schlaf (Z93-002)

ab Do., 6.9., 17.30 Uhr
Dozentin: Gabriele Vahl

Vielleicht ist das auch Ihr Thema?
Mit welchen Ritualen kann ich den so nötigen Schlaf in den Tagesablauf meiner Tagespflegekinder integrieren?
Gemeinsam wollen wir auf Spurensuche gehen, uns über eigene gute Erfahrungen austauschen und Ideen sammeln. Welche Rituale haben uns in der Kindheit geprägt, welche möchten wir gern an die Kinder weitergeben, weil sie Stütze und Wegbegleiter sind? Warum sind Rituale so wichtig? Was ist MIR wichtig?
Viele Fragen, auf die wir Antworten suchen und finden wollen!

Diese Fortbildungen können nur von qualifizierten Tagespflegepersonen besucht werden, die in der Universitätsstadt Marburg oder im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätig sind und eine aktuelle Pflegeerlaubnis haben.


Seite 1 von 3